Das Projekt

 

Die Aufwertung des urbanen Raums durch Murals (Wandgemälde) ist schon länger ein weltweiter Trend. Oft sind es Festivals oder Kulturvereine, die diese Kulturform ermöglichen. In einigen Städten war Guido Zimmermann (Initiator und Künstler des Projekts) in diesem Zusammenhang bereits aktiv und hat große Wände bemalt – nur in seiner Heimatstadt Frankfurt, blieb diese Kulturform bisher eher unbeachtet. Ziel ist es, mit diesem Projekt den kulturellen Wert von Frankfurt zu steigern und Kunst aus den Galerien und Museen auf die Straße zu bringen, um sie allen Bewohnern und Besuchern zugänglich zu machen.

 

Der erste Schritt um dies zu erreichen ist mit dem Start von diesem Projekt bereits getan. Ursprünglich war geplant drei oder mehr Fassaden mit einer Fläche von ca. 50 bis 250 qm zu bemalten. Schon jetzt sind es mehr und es haben sich weitere Möglichkeiten ergeben. Ermöglicht wurde dieses Projekt über ein von KulturMut kuratiertes Crowd Funding. Viele fanden die Idee gut und haben sie mit einer Spende unterstützt. Nach erfolgreichem Abschluss des Crowd Funding hat die Aventis Foundation das noch fehlende Kapital hinzu gegeben.

 

Da ein gewisses Budget nötig ist, um eine Wand bemalen zu können (das fängt ca. bei 5000€ an), ist das Projekt auf weitere Unterstützung angewiesen, damit es auch weiterlaufen kann. Das geht neben finanziellen Sponsoring auch mit Materialsponsoring, wie z.B. Fassadenfarbe oder das verleihen von einem Steiger.